Newsletter der Zhongde Metal Group GmbH – Juni 2017

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Interviews , Messen , Delegationen , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

Deutschland ist der Premium-Partner - das wurde bei der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz in Jieyang wieder einmal deutlich. Im Rahmen der Seidenstraßen-Initiative „One Belt, One Road" und der Strategie „Made in China 2025" positionieren sich deutsche Mittelständler mit innovativen Technologien und der begehrten deutschen Qualität. Im Anschluss an die Konferenz ging es für einige Unternehmer weiter in die Metropole Shenzhen. Die Zusammenarbeit mit europäischen Unternehmen – speziell mit deutschen – stand auch dort im Mittelpunkt. Die Zhongde Metal Group entwickelt in Shenzhen gemeinsam mit Partnern einen Hightech-Industriepark. Eine Zusammenfassung der Konferenzen in Jieyang und Shenzhen bietet der aktuelle Newsletter der Zhongde Metal Group GmbH!

Weiterlesen
 

Fotogalerie – 3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz

 

Keynotes, Matchmaking, Metal Eco City, Zeremonien, Stadtführung,  Hightech-Metropole Shenzhen ... wir haben die Tage in Jieyang und Shenzhen in einer Fotogalerie zusammengefasst. Alle Fotos stehen zum Download bereit und dürfen unter Nennung der Zhongde Metal Group GmbH frei genutzt werden.

Weiterlesen
 

Teilnehmer-Zitate – 3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz

 Zhenni Ma |   |  MEC–Unternehmen , Interviews , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

400 Unternehmer aus Europa und China sind bei der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz in Jieyang zusammengekommen, um sich auszutauschen – 200 Teilnehmer kamen aus China, mehr als 100 Unternehmensvertreter reisten mit der Zhongde Metal Group GmbH aus Deutschland an. Das Marketing-Team hat Teilnehmer-Stimmen eingefangen.

Weiterlesen
 

„Deutschland ist der Premium-Partner“

3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz erfolgreich

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Messen , Delegationen , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

„One Belt, One Road – die Seidenstraßeninitiative wird eine wichtige Brücke für China und Europa. Mit dieser Konferenz haben wir einen wesentlichen Beitrag für die zukünftige Zusammenarbeit geleistet. Deutschland ist dabei der Premium-Partner. Diese Konferenz war ein großer Erfolg für uns alle“, freute sich Wu Kedong, Präsident des Verbands der Metallunternehmer Jieyang, zum Abschluss der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz. Veranstalter waren das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), die Stadtverwaltung Jieyang und der Verband der Metallunternehmen Jieyang.
400 Unternehmer aus Europa und China waren in der vergangenen Woche für drei Tage in Jieyang zusammengekommen, um sich auszutauschen – 200 Teilnehmer kamen aus China, mehr als 100 Unternehmensvertreter reisten mit der Zhongde Metal Group GmbH aus Deutschland an.

Weiterlesen
 

Deutsche Unternehmer werden Mitglied der Metal Eco City

 Anja Barlen-Herbig |  

Im Rahmen der 3. Mittelstandskonferenz wurden gleich mehrere deutsche Unternehmer offizielles Mitglied der Metal Eco City: Allgaier Werke GmbH, Artex Explosionsschutz GmbH, QWAIR Group, HSM Stahl- und Metallhandel GmbH,  Hein Chemische Verfahrenstechnik GmbH und die ZEH Metallveredelungs GmbH.
Verliehen wurden die Mitgliedsurkunden von Mike de Vries, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zhongde Metal Group GmbH, Prof. Dr. Dieter Hundt, Aufsichtsratsvorsitzender der Zhongde Metal Group GmbH, und Dr. Otto Schily, Bundesminister a. D., der als Ehrengast an der Mittelstandskonferenz teilnahm.

Weiterlesen
 

One Belt, One Road – Deutsche Unternehmer besuchen Hightech-Metropole Shenzhen

Shenzhen-Europe-Gipfel 2017

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Industrie 4.0 , Messen

Unternehmen und Verbände aus ganz Europa reisten in der vergangenen Woche nach Jieyang – zur 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz. Umwelttechnologie, B2B-Matchmaking sowie die Metal Eco City (MEC) standen im Mittelpunkt der Konferenz. Zahlreiche Teilnehmer reisten im Anschluss an die Konferenz weiter in die Hightech-Metropole Shenzhen. In Shenzhen entwickelt die Zhongde Metal Group im Stadtbezirk Longgang die „Baolang Technology and Innovation City“. Der Branchenschwerpunkt liegt auf Industrie 4.0, Innovationen, Digitalisierung sowie Forschung und Entwicklung. Im Rahmen der staatlichen Initiative „One Belt, One Road“ haben die Stadt Shenzhen und der Stadtbezirk Longgang zur Investitions- und Kooperationskonferenz – zum „Shenzhen-Europe Gipfel“ – eingeladen. Das Team der Zhongde Metal Group GmbH begleitete rund 50 Unternehmer aus Deutschland zur Konferenz.

Weiterlesen
 

„One Belt, One Road – die Seidenstraßeninitiative wird eine wichtige Brücke für China und Europa

3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz in Jieyang

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Interviews , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

„One Belt, One Road – die Seidenstraßeninitiative wird eine wichtige Brücke für China und Europa. Mit dieser Konferenz haben wir einen wesentlichen Beitrag für die zukünftige Zusammenarbeit geleistet. Deutschland ist dabei der Premium-Partner. Ministerpräsident Li Keqiang hat bei seinem letzten Besuch in Deutschland die Metal Eco City als vorbildliches Modell für die deutsch-chinesische Zusammenarbeit hervorgehoben. An der Entwicklung werden wir gemeinsam weiterarbeiten. Diese Konferenz war ein großer Erfolg für uns alle“, freute sich Wu Kedong, Präsident des Verbandes der Metallunternehmer Jieyang, zum Abschluss der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz. Veranstalter und Teilnehmer konnten ein durchweg positives Resümee ziehen.

Weiterlesen
 

3. Deutsch-Chinesische Mittelstandskonferenz – 12. Juni 2017

 

Die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Deutschland und China sind aktuell so gut wie nie zuvor - das wurde am ersten Kongresstag der 3. Deutsch-Chinesischen Mittelstandskonferenz deutlich. Keynotes, Vorträge, B2B-Matchmaking, Technologiemesse, Medieninterviews - den Teilnehmern wurden vielfältige Programmbausteine geboten. Vertreter aus Wirtschaft und Politik rückten auf der Folie der Erfolgsstrategien "Industrie 4.0" und "Made in China 2025" sowie der Seidenstraßen-Initiative "One Belt, One Road" die Chancen für deutsche Mittelständler in den Mittelpunkt.

Weiterlesen
 

Anreisereisetag führte die Unternehmer in die Metal Eco City

 Anja Barlen-Herbig |  

Jieyang international – rund 200 Teilnehmer aus Deutschland, Spanien, Frankreich, Belgien, Österreich und Tschechien landeten am Sonntag am Airport Shantou/Jieyang Chaoshan. Ihr Ziel: Die 3. Deutsch(Europäisch)-Chinesische Mittelstandskonferenz. Empfangen wurden die deutschen Gäste vom Team der Zhongde Metal Group GmbH. Nach einem kurzen Abstecher ins Hotel hatten die Teilnehmer die Möglichkeit, die Metal Eco City zu besuchen. Eine Führung durch angesiedelte Unternehmen stand ebenso auf dem Programm wie ein Besuch der MEC-Expo. Mehr 40 Unternehmen präsentieren auf den Ausstellungsflächen der MEC-Expo ihre Technologien und Produkte.

 

 

Weiterlesen
 

„Das Potential für deutsche Unternehmen in Südchina ist groß“

Interview mit Jens Hildebrandt – Delegierter der deutschen Wirtschaft – Kanton

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Interviews , Delegationen , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

Jens Hildebrandt ist Delegierter der Deutschen Wirtschaft – Kanton (Guangzhou) und Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Deutschen Handelskammer in China für Süd- und Südwestchina (AHK). Die AHK China begleitet und berät rund 5200 deutsche Unternehmen in China. Im Interview spricht Hildebrandt über seine Erfahrungen, zeigt Chancen und Herausforderungen für deutsche Mittelständler auf und erklärt, welches Potential Industriestädte wie die Metal Eco City haben.

 

 

Weiterlesen
 

Li Keqiang Besuch war wichtig, um den Dialog zu vertiefen

Schweitzer-Interview in der "Rhein-Neckar-Zeitung"

  |  Interviews

Nach dem Deutschland-Besuch des chinesischen Ministerpräsidenten Li Keqiang hat  Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages und Aufsichtsrat der Zhongde Metal Group GmbH,  in einem Zeitungsinterview eine Bilanz des Erreichten gezogen und die zentrale Forderung nach einer Gleichbehandlung von in- und ausländischen Unternehmen in China wiederholt.

Weiterlesen
 

Chinas Regierungschef in Berlin

Intensiven Austausch weiter pflegen

 Bundesregierung |   , Delegationen , Industrie 4.0 , Galvanik , Umwelt , Metallindustrie

In Zeiten größerer globaler Unsicherheit wollen Deutschland und China ihre Zusammenarbeit verstetigen. Das bekräftigte Kanzlerin Merkel nach ersten Gesprächen mit ihrem chinesischen Amtskollegen Li. Der Ministerpräsident hält sich zu einem zweitägigen Besuch in Deutschland auf. Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit Ministerpräsident Li Keqiang in Berlin die gute und intensive Gesprächsatmosphäre. In den 45 Jahren seit Aufnahme diplomatischer Beziehungen sei China "ein immer wichtigerer und inzwischen auch strategischer Partner geworden". Das gelte für die gesamte Bandbreite der Beziehungen, politisch, wirtschaftlich, "aber auch in der Kooperation in Kultur und Gesellschaftsfragen", bilanzierte die Kanzlerin. Sie dankte ihrem Gast für die Offenheit und Intensität der Gespräche.

Weiterlesen
 

„Wir sehen überhaupt keinen Ausverkauf“

Interview Dr. Andreas Kopton, Präsident der IHK Schwaben

 Anja Barlen-Herbig |   |  Interviews , Metallindustrie , Industrie 4.0 , Umwelt , MEC–Unternehmen

Findet ein Ausverkauf der deutschen Wirtschaft statt? Wie interessant sind chinesische Investitionen für deutsche Unternehmer? Und welche Chancen bietet der Markteinstieg in China? Dr. Andreas Kopton ist Präsident der IHK Schwaben und selbst Unternehmer im Umweltsektor. Im Herbst letzten Jahres eröffnete die IHK Schwaben ein China Competence Center, um ihren Mitgliedsunternehmen bei allen wirtschaftlichen Aktivitäten in China Hilfestellung geben zu können. Als Unternehmer bereitet Kopton gerade selbst den Markteinstieg in China vor. Seine Standortwahl fiel auf die Metal Eco City in Jieyang. Im Interview bezieht er klare Positionen.

Weiterlesen
 

Sicherer Markteinstieg in China

Zhongde Metal Group informiert Hamburger Unternehmer bei IVH-Themenabend

  |  MEC–Unternehmen , Metallindustrie , Umwelt , Galvanik , Industrie 4.0

„Markteinstieg für den industriellen Mittelstand im südchinesischen Jieyang“ – der Industrieverband Hamburg e.V. hat Anfang Mai Industrieunternehmer zu einem Themenabend in den exklusiven BCH Business Club Hamburg eingeladen. Mike de Vries, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zhongde Metal Group, informierte an diesem Abend über die Chancen des Markteinstiegs in Chinas – speziell in der Metal Eco City (MEC) in Jieyang.

Weiterlesen
 

„Wir wollen von der ersten Stunde an dabei sein“

Umweltspezialist HPC AG setzt auf den Standort Jieyang

 Anja Barlen-Herbig |   |  MEC–Unternehmen , Umwelt

Flächenrecycling, Umweltberatung und Infrastrukturplanung – die HPC AG gehört zu den internationalen Top-Unternehmen im Umweltbereich. Die Metal Eco City (MEC) in Jieyang soll ihr neuer Standort in China werden. Seit wenigen Tagen ist HPC offizielles Mitglied der MEC. Das Ingenieurunternehmen wurde 1948 gegründet und ist heute an 40 Standorten im europäischen Ausland aktiv. Zu den Industriekunden zählen Bosch, BMW, VW, Siemens und Daimler. 
„Als Unternehmen ist es unser Ziel Umsatz zu machen, dafür brauchen wir neue Märkte“, erklärt Dr. Andreas Kopton, Vorstand der HPC AG. „Die Märkte, die wir haben, sind 40 Jahren alt und der Verdrängungswettbewerb ist immens. China bietet uns im Bereich Umwelttechnologie einen riesigen Markt.“

Weiterlesen
 

Themen